|    |  DE

BSI Grundschutz


Ein Bestandteil der IT-Grundschutzmethodik sind sogenannte BSI-Standards. Neben Methodenempfehlungen sowie Hinweise zu Prozessen enthalten sie ebenso Verfahren und Maßnahmen zu verschiedenen Faktoren der Informationssicherheit. Mit diesen Standards können sowohl Behörden als auch Unternehmen ebenso wie Dienstleister die Abläufe und Daten in ihren jeweiligen Betrieben sicherer gestalten. 

Seit Oktober 2017 werden die BSI-Standards der Reihe 100-x durch die Reihen 200-1, 200-2 und 200-3 abgelöst. 

Mit dem BSI-Standard 200-2 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik eine neue Basis aufbauend auf dem alten  
BSI-Grundschutzkatalog geschaffen. 

Dieser Standard stellt die Basis der bewährten BSI-Methodik zum Aufbau eines sogenannten Informationssicherheitsmanagements (ISMS). Dort werden drei Vorgehensweisen beschrieben, um den IT-Grundschutz sicherzustellen.

 

Bereiche

Basis-Absicherung
Durch die Basis-Absicherung wird ein Einstieg geschaffen, um ein ISMS im Unternehmen zu implementieren.   

Standard-Absicherung
Die Standard-Absicherung ist kompatibel zur ISO/IEC 27001-Zertifizierung und bietet somit die Möglichkeit den kompletten Sicherheitsprozess abzubilden.  

Kern-Absicherung
Die Kern-Absicherung eignet sich für die Initiierung eines ISMS.  


Unsere Leistungen

  • Hilfe bei der Auswahl der richtigen Absicherung 
  • Auswahl und Bewertung von Sicherheitsmaßnahmen
  • Erstellung von Konzepten und Richtlinien
  • Aufbau eines Notfallmanagements  
  • Aufbau eines Risikomanagements 
  • Durchführung von Audits 

 
 



ISO 27001

Bearbeitung von IT-Sicherheitsvorfällen